Gutes tun mit jedem Kaffee

In Honduras helfen die

In Honduras helfen die

So unterstützen die FRIENDS bereits

Das erste Herzensprojekt haben die FRIENDS schon gefunden - juhu!!
In Honduras wollen sie die Lebensbedingungen für die Familien vor Ort verbessern! Die FRIENDS haben erfahren, dass lokale Kitas für die Betreuung und Bildung der Kinder der Kaffeefarmer*innen während der Erntesaison essentiell sind. So haben sie begonnen, die lokalen Einrichtungen der Produzentengruppen in Santa Teresa und San Andrés, zwei Orte im Westen und Süden von Honduras, zu unterstützen. Denn die FRIENDS sind der Meinung, dass die Lebensverhältnisse der am Kaffeeanbau beteiligten Familien ganzheitlich betrachtet werden sollten!

Warum die FRIENDS lokale Kitas unterstützen

In Honduras beginnt die Erntezeit der Kaffeekirschen i.d.R. im Oktober und reicht bis in den Februar hinein. Viele Kaffeefarmer*innen müssen ihre Kinder zu dieser Zeit mit auf die Kaffeeplantagen nehmen, wo diese dann oft unbeaufsichtigt auf den Feldern spielen, während ihre Eltern die Kaffeekirschen ernten. Genau hier wollen die FRIENDS helfen und durch den Aus- und Aufbau von Kitas eine kindgerechte Betreuung ermöglichen. In den von den Kaffeefeldern unmittelbar entfernten Kitas werden die Kinder beaufsichtigt, erhalten regelmäßige Mahlzeiten und eine schulische Bildung.

Wie die Friends die Welt in kleinen Schritten ein kleines bisschen besser machen wollen

Lernutensilien

Um die Entwicklung der Kinder zu fördern, haben die FRIENDS einiges an Utensilien beschafft. Denn sie finden: Die Kinder sollten zum Lernen motiviert werden! Dazu erhielt jedes Kind eine kleine Tasche mit wichtigen Lernmaterialien, darunter Hefte, Bücher und Stifte.

Spiel & Spaß

Neben lernförderndem Spielzeug, welches vor allem den jüngsten Kindern auf spielerische Weise bei ihrer Entwicklung hilft, wurden den Kitas auch eine Vielzahl an Spielsachen zur Verfügung gestellt, welche die motorischen Fähigkeiten der Kinder fördern. Denn die FRIENDS denken: neben der schulischen Bildung sollten die Kinder ihre Freizeit so abwechslungsreich und fröhlich wie möglich gestalten können.

Digitales Equipment

Um den Kindern bestmöglich und spannend die Lerninhalte zu vermitteln, haben die FRIENDS den Kitas digitales Equipment bereitgestellt - yay!! Die Computer und Projektoren erleichtern es den Betreuer*innen, die Lerninhalte visuell zu unterstützen.

Wasserversorgung

Da die Trinkwasser-Versorgung schon immer ein großes Problem darstellte, haben die FRIENDS einen Wassertank beschafft und erbaut. Dadurch wird eine stetige Versorgung mit genügend sauberem Trinkwasser für die Kinder sichergestellt.

Die Kita-Küchen

Eine gesunde Ernährung ist wichtiger Bestandteil der Kita-Betreuung. In den zwei Einrichtungen werden die Kinder täglich mit Mahlzeiten versorgt. Da die Mahlzeiten für viele Familien und Kinder einen besonderen Anreiz darstellen, die Kita zu besuchen, wurden die bisher nur bedingt funktionellen und hygienischen Kita-Küchen modernisiert und mit neuer Einrichtung, wie großen Kühlschränken, ausgestattet.

Modernisierung

Oft sind es die kleinen Dinge, die den Alltag besser machen! Deshalb haben sich die FRIENDS zum Beispiel darum gekümmert, die Zäune rund um die Kita Einrichtung instand zusetzen, sowie die sanitären Anlagen zu modernisieren. So kann den Kindern ein unbeschwerter und sicherer Alltag gewährleistet werden.

Die Kitas

In den kleinen Orten Santa Teresa und San Andrés befinden sich die zwei Kitas, bei dessen Errichtung und Weiterentwicklung die FRIENDS helfen.